URSULA HOHLWEG

trauerlicht. Mit Ursula Hohlweg.

Ganzheitliche Trauerbegleitung & Verlustbewältigung

Trauer und Verlust.

Der Verlust eines geliebten Menschen ist unendlich schmerzhaft und mit sehr starken, oft überwältigenden Emotionen verbunden. Der Verstorbene hinterlässt eine große Lücke im Leben der Angehörigen. Die veränderte Lebenssituation ist zunächst einmal kaum zu begreifen.

Auch andere Verlusterfahrungen wie eine Trennung oder Scheidung, eine Kündigung, die Diagnose einer unheilbaren Krankheit, der Verlust von Heimat, Freunden oder Familie durch Umzug oder Kriegsgeschehen, der Abschied von Lebensträumen und Lebenswünschen, das Ende eines Lebensabschnitts, das Älter-Werden, aber auch sehr wichtige Ereignisse oder Vorhaben, die ganz anders verlaufen als geplant, können tief gehende Trauerprozesse und Lebenskrisen in Dir auslösen.

Vielleicht trauerst Du unbewusst, auf körperlicher Ebene – in Form von psychosomatischen Störungen, unerklärlichen Schmerzen und gesundheitlichen Problemen. Um nicht gelebtes Leben. Um den Verlust Deines authentischen Selbst.

Trauer ist eine ganz natürliche Reaktion auf einen Verlust, der Dich in Deiner Ganzheit und in allen Bereichen Deines Lebens betrifft und eine Fülle sehr intensiver, wechselnder und auch widersprüchlicher Gefühle in Dir auslöst. 

Du durchlebst tiefe Traurigkeit, Ohnmacht, Wut, Angst, Orientierungslosigkeit, Verlassenheit, Verzweiflung, Einsamkeit, Hilflosigkeit, Sinnlosigkeit, Du verspürst einen intensiven seelischen Schmerz und eine große innere Leere.

Du hast das Gefühl, den Boden unter den Füßen verloren zu haben

Deine Gedanken kreisen fast ausschließlich um Deinen Verlust. 

Du drehst Dich im Kreis mit überfordernden Fragen nach dem Warum und dem Sinn – Deines eigenen aber auch des Lebens im allgemeinen. Der Verlust konfrontiert Dich mit Deiner eigenen Sterblichkeit.

Auch Dein Körper reagiert mit deutlichen Zeichen – Du hast einen „Stein im Magen“ und keinen Appetit, Du fühlst eine Beklemmung in der Brust, leidest unter Kopf- und Magenschmerzen, bist innerlich unruhig und angespannt und findest kaum Schlaf.

Im Trauerprozess versuchst Du auf Deine ganz individuelle Weise mit der veränderten Lebenssituation und den damit verbundenen Gefühlen klar zu kommen und eine Lösung für ein unlösbares Problem zu finden:

mit dem Verlorenen weiter zu leben.

Dem Schmerz ein Zuhause geben.

Jeder trauert auf seine Weise.

Wie Du Verluste verarbeitest und über sie hinweg kommst, hängt von sehr vielen verschiedenen Faktoren abVon Deiner Herkunft, Deiner Kultur, Deiner Religion und Spiritualität und letztlich auch von Deinem persönlichen Umfeld und Deinen eigenen Ressourcen, die Du gerade zur Verfügung hast. Und meist kannst Du Deine Trauer aus eigener Kraft verarbeiten und integrieren.

Dennoch ist es eine sehr große Herausforderung den notwendigen inneren Trauerprozessen Raum zu geben und gleichzeitig das eigene – jetzt sehr veränderte Leben – zu meistern. Vor allem dann, wenn Dich der Verlust völlig unvorbereitet trifft oder besonders schwer wiegt.

Wenn Du Dich dauerhaft überfordert fühlst oder mit Deinen Gefühlen und Gedanken nicht mehr klarkommst, ist es wichtig, dass Du Dir professionelle Begleitung und Unterstützung suchst. Denn die Nicht-Bewältigung des Trauerprozesses führt zu Formen der Trauer, die bleibende psychische und körperliche Probleme mit sich bringen können.

Erschwerte Trauer.

Wenn Trauer unerträglich ist.

Plötzlich und unerwartete sowie traumatische und besonders belastende Todesfälle  können den Trauerprozess erschweren oder verhindern beziehungsweise die Trauerreaktionen stark intensivieren und Betroffene sowie deren Umfeld überfordern und überlasten…

Komplizierte Trauer.

Wenn Trauer kompliziert wird.

Werden die Gefühle der Trauer verneint, unterdrückt oder nur teilweise durchlebt, kann der Verlust im Laufe der Zeit nicht auf gesunde Weise verarbeitet und integriert werden. Die Auseinandersetzung mit dem Schmerz bleibt aus – wir bleiben in Trauerkrisen verhaftet…

Unbewusste Trauer.

Wenn Du trauerst, und es nicht (mehr) weißt.

Wenn die Erfahrung eines Verlustes kaum oder gar nicht emotional erfahren und durchlebt wird oder werden kann, drückt sich die  Trauerreaktion vorwiegend über körperliche Symptome und psychosomatische Störungen aus…

„Ich versuche in Worte zu fassen, wie ich mein Leben mit Deiner Hilfe wieder in den Griff bekommen habe. Du hast mit mir gemeinsam in meiner Seele gesucht und Dinge beleuchtet, die ich selbst nicht sehen konnte oder wollte. Du hast mir gezeigt, dass man niemals aufgeben muss, wenn das Herz noch einen Weg sieht. Durch Dich habe ich gelernt, den richtigen Weg selbst zu erkennen und für mich stimmige Entscheidungen zu treffen. Dafür danke ich Dir von ganzem Herzen.“

Michaela K. | Buchhalterin

Die Leere mit Licht und Liebe füllen.

Was in der Trauerbegleitung passiert.

In der Trauerbegleitung geht es darum, Dir ein bewusstes und vollständiges Durchleben der Trauer in all ihren verschiedenen Phasen zu ermöglichen – auch und vor allem dann, wenn Du Schwierigkeiten hast in Deine Trauer zu finden, von Deinen Emotionen überwältigt bist oder nicht loslassen kannst.

Trauerarbeit bedeutet, Deinen Verlust und den damit verbundenen Schmerz wahrzunehmen, zuzulassen, zu verarbeiten und in Dein Leben zu integrieren – um wieder frei für die Zukunft und offen für Neues zu werden.

Damit dies gelingt, sind vor allem zwei Dinge wesentlich: Langsamkeit und SicherheitNur wenn Du Dich sicher und geborgen fühlst, hast Du den Mut, Dich einzulassen und in die Tiefe zu gehenNur wenn wir gemeinsam langsam und behutsam voran gehen, hast Du genügend Zeit und Raum, damit sich auch die schmerzlichsten Gefühle zeigen können – denn genau diese gilt es zu durchleben und zu integrieren.

Mentale Ebene

Innere Ausrichtung.

Wir beruhigen Deinen Geist, stoppen das Gedanken-Karussell, finden Klarheit und ordnen Deine Gedanken. 

Wir begreifen gemeinsam, was geschehen ist und was es für Dich bedeutet. Wir entdecken, was Du für Deinen Trauerprozess brauchst, damit Du heilen kannst. Wir finden Antworten und neue Perspektiven.

Wir akzeptieren, dass Fragen offen bleiben und finden einen tieferen Sinn, damit Du Deinen Blick heben kannst, um Deinen Weg fortzusetzen und wieder ganz lebendig zu werden.

Emotionale Ebene

Raum für Gefühle.

Wir geben all Deinen Gefühlen Raum und Zeit und lassen uns darauf ein, das Hier und Jetzt so anzunehmen, wie es ist

Wir bringen verborgene Gefühle an die  Oberfläche und lassen festgehaltene Gefühle los, damit sie wieder frei fließen können. Wir betrachten und lösen Verstrickungen und klären Beziehungsfelder. 

Wir geben dem Verlorenen einen neuen Platz. Es entsteht Raum in Deinem Inneren für Versöhnung und tiefen inneren Frieden, für Dankbarkeit, Liebe und neuen Lebensmut.

Körperliche Ebene

Ruhe & Kraft tanken.

Wir beruhigen Dein Nervensystem und bringen Deinen Körper in eine sehr tiefe und wohltuende Entspannung, in der Du tiefe Sicherheit und Geborgenheit erleben kannst.

Mit Hilfe sanfter Berührungen werden festgehaltene Gefühle, Schocks und Trauma-Energien abgebaut. Wir bringen festgefahrene Energien in Fluss und schließen biologische Prozesse ab.

Du kannst Dich fallen lassen und wieder ganz bei Dir selbst ankommen. Du kannst auf der tiefsten Ebene loslassen, aufatmen, regenerieren und heilen.

Mentale Ebene

Innere Ausrichtung.

Dein Geist beruhigt sich, das Gedanken-Karousell stoppt – Du findest Klarheit und Deine Gedanken ordnen sich. 

Du kannst immer zulassen und begreifen, was geschehen ist und was es für Dich bedeutet. Du entdeckst, was Du für Deinen Trauerprozess brauchst und findest Antworten und neue Perspektiven.

Du kannst immer besser akzeptieren, dass Fragen offen bleiben und findest Sinn in der Erfahrung. Du hebst Deinen Blick, um Deinen Weg fortzusetzen und wieder ganz lebendig zu werden.

Emotionale Ebene

Raum für Gefühle.

All Deine Gefühle bekommen Raum und Zeit. Du lässt Dich immer mehr darauf ein Dich selbst und Dein Leben so anzunehmen, wie es jetzt gerade ist.

Verborgene Gefühle dürfen an die Oberfläche kommen. Festgehaltene Gefühle dürfen wieder frei fließen, damit sich Verstrickungen lösen und Beziehungsfelder klären können.

Du kannst dem Verlorenen einen neuen Platz geben. Es entsteht Raum in Deinem Inneren für  Versöhnung und tiefen inneren Frieden, für Dankbarkeit, Liebe und neuen Lebensmut.

Körperliche Ebene

Ruhe & Kraft tanken.

Sanfte Berührungen beruhigen Dein Nervensystem und bringen Deinen Körper in eine tiefe Entspannung, in der Du endlich loslassen  kannst.

Festgehaltene Gefühle, Schocks und Trauma-Energien werden abgebaut. Festgefahrene Energien kommen in Fluss. Biologische Prozesse können endlich heilsam abgeschlossen werden.

Du kannst Dich fallen lassen und wieder ganz bei Dir selbst ankommen. Du kannst auf der tiefsten Ebene Deiner Seele und bis in jede Zelle Deines Körpers aufatmen, regenerieren und heilen.

Impulsgeberin für heilsame Transformation
Akad. Psychosoziale Beraterin
Dipl. Lebens- und Sozialberaterin
Dipl. Cranio Sacral Therapeutin
Autorin

Mehr über mich, meinen Werdegang und meine Qualifikation findest Du in meinem ↓ Lebenslauf und in der Rubrik „Fragen & Antworten“ auf meinem Blog.

Hallo, ich bin Ursula.

Ich begleite Dich auf Deinem Trauerweg – mit großem Einfühlungsvermögen, einem offenem Herzen und einem umfangreichen Wissen über Trauer, Trauerprozesse und die vielfältigen Methoden der Trauerbewältigung.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um den vielschichtigen Schmerz und die Überforderung, die mit lebensverändernden Verlusterfahrungen verbunden sind. Ich weiß, wie es sich anfühlt, nicht loslassen zu können und in der Leere, einer abgrundtiefen Traurigkeit und Sinnlosigkeit gefangen zu sein.

Ich kenne aber auch das Licht, das neue Leben, die Bewusstheit und Freiheit, die mir geschenkt wurde, als ich mich auf die tiefe Transformation meines Trauerweges einlassen konnte und (wieder) mit dem Leben fließen lernte.

Und ich durfte erleben, wie wertvoll, hilfreich und wichtig es ist, den Körper mit seinem tiefen inneren Wissen und seiner umfassenden Weisheit in den Trauerprozess mit einzubeziehen.

Der Weg der Trauer ist nicht leicht. Es erfordert Mut, sich einzulassen. Anzunehmen, was geschehen ist. Sich zu öffnen und zu fühlen, was gerade da ist, weil es so schwer und so schmerzhaft ist.

Doch genau darum geht es: Annehmen, Fühlen und Loslassen. 

Damit Dir wieder Flügel wachsen. Damit Du wieder Sinn und Lebensfreude spürst. Damit Du Dich wieder daran erinnerst, wer Du wirklich bist.

Ich gehe diesen Weg mit Dir.

 

Du bist hier richtig.

Ich nehme Dich wahr in deinem Schmerz und bin da für Dich.

Ich nehme mir Zeit. Ich höre zu.
Ich fühle, unterstütze und
stehe Dir zur Seite.

Gemeinsam geben wir Deiner Trauer Raum.

Ich vermittle Dir Wissen um die einzelnen Trauerphasen.

Ich unterstütze Deinen Körper dabei, eingeschlossene Gefühle freizugeben und biologische Trauerprozesse abzuschließen.

Ich mache Dir Mut, Deinen Gefühlen Ausdruck zu verliehen und die Dinge zu tun, zu denen Dich Dein Herz drängt.

Ich helfe Dir dabei, Geduld mit Dir selbst zu haben und einen Schritt nach dem andern zu gehen.

Wir suchen und finden Wege, wie Du das, was Du erlebt hast, gut in Dein Leben integrieren kannst, um wieder zurück in Dein Leben zu finden.

Ich helfe Dir dabei, wieder JA zu Deinem Leben zu sagen.

Ich gehe mit Dir durch die Dunkelheit,
während Du Dich an Dein Licht erinnerst.

„Ursula erschafft mit ihrer Arbeit einen Raum, in dem man sich auf allen Ebenen seines Seins geborgen, gehört und angenommen fühlt. Sie lädt auf einfühlsame Weise dazu ein, das eigene Denken und Körperempfinden völlig neu zu entdecken. Ursula spricht aus dem Herzen. Wenn man bereit ist, ihre Botschaften zu empfangen, dann scheinen sie sich direkt und nachhaltig in jede Körperzelle einzuschreiben. Ihre liebevolle Begleitung und ihre Orientierung am Guten und Gesunden im Menschen helfen ihren Klienten, in ihrem vollen Potential zu erblühen.“

Stephanie D. | Cranio Therapeutin

„Ursula hat ein unglaubliches Einfühlungsvermögen, strahlt eine Wärme aus, die eine Atmosphäre des absoluten Vertrauens schafft. Einfach unbezahlbar: Denn nach jedem Zusammensein werden die eigenen Kräfte gestärkt und der damit verbundene Energieanstieg bringt völlig neue Gefühle und Perspektiven hervor, um mit vorhandenen Problemen besser fertig zu werden. Danke, liebe Ursula dass Du mich an das Wesentliche erinnert hast und mich zu 100% angenommen hast, wie ich bin.“

Desiree V. | Angestellte

Trauer bewusst durchleben.

Mein Angebot für Dich.

Mit individuellen Einzelberatungen, Workshops, Impulsen und meinen Büchern begleite ich Dich auf Deinem einzigartigen Weg, Dich voll und ganz auf Dein Leben, Dein Hier und Jetzt, einzulassen.

Damit Du durch den Verlust und den Schmerz, das Zulassen und das Durchleben all Deiner Gefühle, eine tiefe Transformation erfahren kannst, die Dir nicht nur Halt, Sinn und neuen Lebensmut, sondern auch eine tiefe Verbundenheit mit Dir selbst, ein erweitertes BewusstseinFreiheit und inneren Frieden schenkt.

Individuelle Begleitung.

Du wünscht Dir eine ganz persönliche und individuelle Begleitung auf Deinem Trauerweg?

Im 1:1 Coaching begleite ich Dich dabei, durch all Deine Gefühle und Phasen hindurchzugehen, die mit Deinem Verlust verbunden sind.

Ich vermittle Dir wertvolles Wissen, neue Perspektiven und hilfreiche Werkzeuge, um Deine aktuelle Situation liebevoll zu bewältigen.

Auch Dein Körper erhält durch sanfte Berührungen und tiefe Entspannung die Unterstützung, die er jetzt gerade braucht.

Ich begleite Dich auch gerne bei einem Besuch beim Grab, entwickle mit Dir gemeinsam für Dich stimmige Loslass- und Abschiedsrituale und unterstütze Dich ganz pragmatisch und hands-on bei der Neugestaltung Deines Alltags, wenn es für Dich an der Zeit ist einen Neuanfang zu wagen. 

Oder höre Dir einfach nur zu, weil Du jemanden zum Reden brauchst.

Gespräch (50 Minuten)… EUR 95.-
Gespräch und Körperarbeit (90 Minuten)… EUR 140.-
Kabbala Lebensanalyse (100 Minuten inkl. 2 h Vorbereitung)… EUR 240.-

Seminare & Events.

Du möchtest gemeinsam mit anderen Seelen in Deine Trauerarbeit eintauchen?

In meinen Seminaren und Events hast Du die Raum und Möglichkeit in einer geschützten und geborgenen Atmosphäre, tief in Deine persönlichen Themen einzutauchen und sie gemeinsam mit anderen Menschen liebevoll weiter zu bewegen.

Ich vermittle Wissen, Methoden und Techniken und halte einen achtsamen Raum für Spüren, sich selbst erfahren und bereichernden Austausch in der Gruppe.

Vom Morgen-Zauber jeden Montag in der Natur, über Quantenfeld-Aufstellungen, Mutiges Fühlen bis hin zu wöchentlich stattfindenden Lives ist hoffentlich auch für Dich das richtige dabei.

Bücher & Seelenbalsam.

Du suchst heilsame Impulse und seelenvolle Literatur, die Dich berührt und bewegt?

Mit meinen Büchern, Impulsen, Texten, Geschichten und Erzählungen lade ich Dich von Herzen ein, Dich selbst, Dein Leben und die Welt mit neuen, lichtvollen Augen zu sehen.

Ich möchte Dich und Dein wahres Wesen berühren und Dich ermutigen, Deinem Schmerz, Deiner Dunkelheit und Deiner Wahrheit in aller Offenheit zu begegnen. Damit Du das Geschenk entdecken kannst, das darin verborgen liegt.

Jeden Dienstag erscheint ein neuer Seelenbalsam – eine seelenvolle Inspiration, die Dich sanft und heilsam daran erinnern will, wer Du wirklich bist.

„Schon nach dem ersten Treffen wusste ich, dass Ursula die richtige Anlaufstelle für meine Probleme ist. Ursula ist sehr empathisch, einfühlsam und durch und durch kompetent. Dank ihr, sehe ich manche Dinge ganz anders. Nach nur ein paar Sitzungen hatte ich nicht nur mein Problem überwunden, sondern viel neue Energie geschöpft. 

Was mir besonders gefallen hat, war, dass sie ehrlich immer gesagt hat, ob und wie viele Termine notwenig sind und auf keinen Fall auf Profit aus ist. Vielen Dank, Ursula!“

Razija S. | Juristin

„I have had the honor of working with Ursula for several appointments over the past 2 years. I attend when I feel I need some extra help in getting to where I need to be. 

Each session has had a profound effect on myself mentally, physically and spiritually. Ursulas capabilities are amazing and I highly recommend booking a session if you really want things to shift in your life.“

Ilona J. | Mother of 4

„Das Coaching mit Ursula war ein Augenöffner für mich. Sie ist unglaublich empathisch und interessiert und ich hatte das Gefühl, bei ihr bestens aufgehoben zu sein. Keine Themen waren mir peinlich oder unangenehm. Ursula hat mich wieder an mein Strahlen und meine enorme Kraft erinnert. Das Coaching war unendlich wertvoll für mich, weil ich mir und meiner Intuition wieder viel mehr vertraue.“

Verena U. | Fitness-Coach

„Everything we did worked, and it worked instantly, like a miracle, it was instantaneous. You changed the way I perceived everything. Since then, I have never felt any of the things I came to you about. I felt free! And free to love, and not guilty, and no longer „catching up“ on what I thought I missed… I have since told a couple of friends about my experience. The best way I could describe it all was, ‚This wonderful woman does somatic massage, but really that’s not it, because she talks to you and seems to know exactly what to ask, but that’s not it either, because I think what it really is is that this woman is an angel.‘ Thank you for everything.“

Irena A. | Mother of 1

Wenn Du bei der SVS versichert oder mitversichert bist, kannst Du bei mir Deinen SVS Gesundheits-Hunderter einlösen.

Mehr Informationen dazu unter www.svs.at/gesundheitshunderter

Du bist in Deiner Trauer nicht alleine.

Kontakt & Terminvereinbarung

Und Du? Was brauchst Du gerade?

Trauer ist ein Weg, den Dir niemand abnehmen kann – doch Du brauchst ihn nicht alleine zu gehen.

Manches Mal kann auch schon ein einziges Gespräch helfen, um neuen Mut und das entscheidende bisschen „Mehr“ an Kraft für die nächste Zeit zu schöpfen.

Melde Dich gerne bei mir – ich bin für Dich da.

laura-adai-ruDS455Iy8k-unsplash

Ursula Hohlweg

Ganzheitliche Trauerbegleitung und Verlustbewältigung

+43 664 1226000

oder per eMail an ursula@trauerlicht.at

Theodor-Körner-Gasse 13/12
A 1210 Wien

Lichtvolle Neuigkeiten für Dich.

Ein Mal pro Monat Wissenswertes zum Thema Trauerarbeit und inneres Wachstum sowie Neuigkeiten aus meiner Praxis, und jeden Dienstag ein "Seelenbalsam" Heilimpuls - von Herz zu Herz.

Trag Dich hier mit Deiner Emailadresse ein:

Unbewusste Trauer.

Wenn wir trauern, ohne es zu wissen...

Wenn die Erfahrung eines Verlustes kaum oder gar nicht emotional erfahren und durchlebt wird oder werden kann, drückt sich die Trauerreaktion vorwiegend über körperliche Symptome aus. Der Körper übernimmt die unverarbeiteten Gefühle und entwickelt spezifische Anpassungsstrategien, die sich als chronische und/oder psychosomatische Beschwerden zeigen. Die Trauer ist so tief in uns verborgen, dass wir uns an sie nicht mehr bewusst erinnern – wir haben die Verbindung zu unseren tiefsten Gefühlen verloren.

Vielleicht gab es schon in unserer Kindheit in unserem familiären Umfeld aus den verschiedensten Gründen kein Platz für unsere Gefühle. Vielleicht war niemand da, der unsere Trauer wahrgenommen hat. Vielleicht wollten wir unsere Trauer auch gar nicht zeigen, weil wir uns für unsere Gefühle schämten oder wir unsere Eltern und Geschwister nicht belasten wollten.

Aus der Somato Emotionalen Entspannung ist Phänomen der Trauer über unvollendete biologische Prozesse bekannt. Das bedeutet, dass ein natürlich geplanter oder vorherbestimmter biologischer Ablauf nicht vollendet wurde und sich als Unwohl-Sein, Schmerz oder Störung im Körper manifestiert. Dies kann eine Schwangerschaft sein, die durch eine Fehlgeburt oder einen Not-Kaiserschnitt nicht dem biologischen Programm gemäß vollendet wurde. Oder eine Geburt, bei der das Bonding mit dem Baby nicht in der optimalen Form möglich war. Auch ein gestörter Prozess der Reproduktion durch Sterilisation oder Kinderlosigkeit kann zu körperlichen Trauerprozessen führen.

Aber auch der Verlust der körperlichen Unversehrtheit durch Operationen, durch schwere Krankheiten oder der Verlust von biologischen Funktionen und körperlichen Fähigkeiten wie z.B. durch eine Sterilisation, eine Amputation oder die Entfernung eines Organs können biologische Trauerprozesse und entsprechende psychosomatische Beschwerden auslösen, wenn sich Betroffene des Verlustes nicht bewusst sind und diesen weder verarbeitet noch integriert haben.

Und schließlich kann es auch sein, dass wir um etwas trauern, das wir niemals hatten – beispielsweise eine unbeschwerte Kindheit, wenn wir ohne Vater, Mutter, Großeltern oder Geschwister aufwuchsen. Wenn wir viel zu früh erwachsen werden mussten durch kranke, traumatisierte oder süchtige Eltern, um die wir uns kümmern mussten oder weil wir selbst krank und lange Zeit im Spital auf uns selbst gestellt waren. Viele von uns trauern tief in ihrem Inneren, weil sie in einem Umfeld aufwuchsen, in dem ihr wahres Potenzial nicht erkannt, gesehen und gefördert wurde, weil sie nie vollständig und ganz wahrgenommen wurden, so wie sie wirklich sind – ihr Licht, ihre Liebe und ihre Seele.

Wenn wir von Anfang an mit solchen Verlusten leben müssen, dann wird der Verlust „normal“ und wir haben ganz vergessen, dass wir eine tiefe Traurigkeit in uns tragen, die gesehen, gefühlt und erlöst werden will.

Es gibt fünf verschiedene Formen von unbewusster Trauer, die sich besonders gravierend auf unser Leben auswirken: Verlust in vorgeburtlicher Zeit, Verlust einer heilen Geburtserfahrung, Verlust von Urvertrauen im Kindesalter, Verluste aus früheren Leben, Übernommene Verluste aus dem Ahnenfeld. 

Mehr Informationen dazu findest Du im Blog-Artikel „Unbewusste Trauer“.

Komplizierte Trauer.

Wenn Trauer kompliziert wird...

Werden die Gefühle der Trauer aus verschiedensten Gründen verneint, unterdrückt oder nur teilweise durchlebt, kann der Verlust im Laufe der Zeit nicht auf gesunde Weise verarbeitet und integriert werden. Die Auseinandersetzung mit dem Schmerz bleibt aus – wir bleiben in Trauerkrisen verhaftet.

Vor allem dann, wenn Betroffene sich selbst nicht erlauben zu trauern, sich für ihre Trauer schämen oder ihre Trauer aus verschiedenen persönlichen, kulturellen oder gesellschaftlichen Gründen nicht leben können, verkompliziert sich der Trauerprozess.

Die Trauer wird unterdrückt, dauert sehr lange an oder ist mit extremen Gefühlen verbunden – wie beispielsweise starkem Zorn oder extrem starken Schuldgefühlen. Diese Probleme hängen oft mit einer sehr ambivalenten und stark belasteten Beziehung zum Verstorbenen zusammen.

Die nicht verarbeitete Trauer kann sich in Depression, in Panik- und Angstzuständen, in verschiedensten psychosomatischen und körperlichen Symptomen ausdrücken und sogar Suchterkrankungen nach sich ziehen. Wir verlieren den positiven Blick auf uns und unser Leben, unsere Perspektiven und unseren Lebensmut.

Auch bereits länger zurückliegende Verluste, die noch nicht verarbeitet wurden, können eine große Belastung für Betroffene und ihr Umfeld darstellen und zu ungesunden und dauerhaften Verhaltens- und Persönlichkeitsveränderungen führen.

Zieht sich der/die Trauernde sozial stark zurück, verspürt starke Schuldgefühle oder lang anhaltende Gefühle von Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit oder Verbitterung, leidet unter psychosomatischen Symptomen (Schlaflosigkeit, Brust- oder Herzschmerzen, Gewichtsabnahme, etc.) oder äußert den Wunsch, dem Verstorbenen zu folgen oder ohne das Verlorene nicht weiter leben zu können, ist eine professionelle psychologische Beratung oder Psychotherapie dringend anzuraten.

Erschwerte Trauer.

Wenn Trauer unerträglich ist...

Plötzlich und unerwartete sowie traumatische Todesfälle können den Trauerprozess erschweren oder verhindern beziehungsweise die Trauerreaktionen stark intensivieren.

Wenn Menschen durch eigene Hand (Suizid) aus dem Leben scheiden, ist der Prozess des Abschied-Nehmens und des Trauerns für die Hinterbliebenen sehr komplex. Trauer und Schmerz mischen sich mit Wut und Schuldgefühlen und quälenden Fragen nach dem Warum und was man hätte tun können, um es zu verhindern.

Hinzu kommt, dass das Thema Suizid in unserer Gesellschaft tabubehaftet ist – Betroffene sind mit einem stark verunsicherten Umfeld konfrontiert oder verschweigen den Suizid aus Schamgefühl oder um das Andenken des Verstorbenen nicht zu beschmutzen.

Der Tod des eigenen Kindes (plötzlicher Kindstod, Unfall, Krankheit, Drogenmissbrauch, Selbsttötung oder Gewaltverbrechen) stürzt die Hinterbliebenen und ihre gesamtes Umfeld meist in eine tiefe persönliche, partnerschaftliche und familiäre Krise. Nach einer Fehlgeburt, einer stillen Geburt oder dem Tod eines Neugeborenen fehlt im Umfeld häufig das Verständnis für die Gefühle und Bedürfnisse verwaister Eltern. 

Ein medizinisch notwendiger oder von den Eltern gewollter  Schwangerschaftsabbruch stellt ebenfalls eine traumatische Erfahrung und eine große Belastung für die Eltern und auch ihre Beziehung dar. Das Verständnis, dass nach einer bewussten Entscheidung zur Beendigung einer Schwangerschaft großer Schmerz, tiefe Trauer und starke Schulgefühle auftreten, fehlt meistens.

Auch unklare Verlustsituationen bei verschwundenen, verschollenen oder vermissten Personen, eine besonders belastete Beziehungssituation (körperlicher oder emotionaler Missbrauch, Co-Abhängigkeit),  vorausgegangene nicht bewältigte Verlusterfahrungen, soziale Isolation, ein fehlender emotionaler Austausch im persönlichen Umfeld sowie die Vermeidung der Auseinandersetzung mit dem Verlust können eine natürliche Verarbeitung erschweren, verlängern oder sogar unmöglich machen.